Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Internationales Ozonsymposium

Internationales Ozonsymposium

Datum
29. März 2017

Zeit
09:00 - 20:00 Uhr

Ort
Marshallhaus

Sprache: deu/eng

Das internationale Ozonsymposium ist ein Forum für Wissenschaftler, Ingenieure, Anwender und Dienstleister der Wasserversorgung, die sich mit den Grundlagen und Anwendungen der Ozontechnologie beschäftigen. Die Internationale Ozonvereinigung (EA3G) wird gemeinsam mit der Fachmesse Wasser Berlin International eine eintägige Veranstaltung am 29. März 2017 organisieren. Diese Veranstaltung wird einen Überblick über den aktuellen Wissenstand geben und die neuesten Fortschritte und innovativen Anwendungen in Bezug auf die Verwendung von Ozon und Erweiterten Oxidationsverfahren aufzeigen. Dabei steht die Bereitstellung nachhaltiger Lösungen für eine Reihe von bedeutenden gesellschaftlichen Fragen in Bezug auf Energie, Wasser, Gesundheit und Umwelt im Fokus.

 

 

 

UMFANG UND ZIELE.

Im Rahmen eines ausgewählten Vortragsprogrammes werden die Fortschritte in der Ozontechnologie und verwandten Oxidationsverfahren vorgestellt und diskutiert. Themen sind unter anderem die Einbindung der Oxidationsverfahren in fortschrittliche Trinkwasseraufbereitungs-Verfahren und neue Konzepte für die Wiederverwendung von Abwasser. Ein Schwerpunktthema ist die Entfernung von Mikro-Schadstoffen wie z. B. Pestiziden und Medikamentenrückstände. Auf diesem Symposium besteht die Möglichkeit sich mit den verschiedenen Experten der Ozontechnologie und deren Anwendungen zu treffen und auszutauschen.

Seien Sie mit dabei!

Tickets finden Sie im Ticketshop unter Ticketshop

Preis: 80 Euro

Programm


Präsentationen                                  9:00 – 18:00
Get together (Essen & Trinken)    18:00 – 20:00

09:00 – 09:20
Einführung (IOA)

09:20 – 10:00
Abwasser Wiederverwendung in der EU: Trends, Märkte, Richtlinien und Aufbereitungsverfahren

Thomas Wintgens (FHNW Basel, Schweiz)

10:00 – 10:40
Einsatz von Ozon für die indirekte und direkte Trinkwassernutzung

Mike Oneby (Brown and Caldwell; USA)

10:40 - 11:00
Kaffeepause

11:00 – 11:40
Effektive Entfernung von Spurenstoffen in der Trinkwasseraufbereitung mit Einsatz von AOP

Ton Knol (DUNEA; Niederlande)

11:40 – 12:20
Der Einsatz von Ozon für die Aufbereitung von kommunalen Abwasser – Entwicklungen in Deutschland (Fallbeispiele)

Ulf Miehe (KWB Berlin, Deutschland)


12:20 - 14:00
Mittagspause & Messebesuch

14:00 – 14:40
Ozon im Blickpunkt der Biozidverordnung

Viola Weinheimer (BAuA, Deutschland)

14:40 – 15:20
Ozon in der Trinkwasseraufbereitung – Reduzierung von Geruchs- und Geschmackstoffen

Saad Jasim (White Rock, Kanada)


15:20 - 15:40
Kaffeepause

15:40 – 16:10
Ozon für die industrielle Abwasseraufbereitung

Sylvie Baig (SUEZ, Frankfreich)

16:10 – 16:40
Erweiterte Oxidationsverfahren (AOPs) in der Wasseraufbereitung

Achim Ried (Xylem, Germany)

16:40 – 17:10
Ozonanwendungen in der Landwirtschaft und Lebensmittelindustrie

Frederic Violleau (Ecole de Ingenieurs de Pupan, Frankreich)

17:10 – 17:40
Auslegung von Eintragssystemen für die Ozonung

Michel Roustan (INSA, Toulouse Frankreich)

17:40 – 18:00
Zusammenfassung – Einführung Poster-Ausstellung

18:00 – 20:00
Poster-Ausstellung, Get-together

 


Referentin:

Dr. Sylvie Baig, Head of Scientific Innovation, SUEZ International

Dr. Viola Weinheimer, Scientific Officer, BAuA

Referent:

Dr. Saad Jasim, White Rock

Antonie H. Knol, Consultant water treatment technology, DUNEA

Dr. Ulf Miehe, Department of Water and Wastewater Treatment, Kompetenzzentrum Wasser Berlin gGmbH

Michael Oneby , Current president of the, International Ozone Association

Achim Ried, Chief Engineer Water Treatment, Xylem Services Herford GmbH

Michel Roustan, Emeritus Professor, INSA Toulouse

Ph.D. Frédéric Violleau, Deputy director of the Agricultural and Food Sciences Department, University of Toulouse

Prof. Dr.- Ing. Thomas Wintgens, Professor, Hochschule für Life Sciences

Downloads

IOA_Programm (PDF)